Echtzeit-Daten für
Ihr Planungssystem
Erwartete Ankunftszeit
14 : 00

Einfache Integration

Profitieren Sie von der öffentlichen Schnittstelle

Einen Algorithmus zu entwickeln, der die beste ETA kalkuliert ist komplex. Die gute Nachricht ist, dass wir den komplexen Teil für Sie übernommen haben. Mit PTV Drive&Arrive ermöglichen wir Ihnen die ETA Berechnung einfach in Ihr existierendes Planungssystem zu integrieren.

Da die Berechnung der ETA auf bereits geplanten Touren basiert wird PTV Drive&Arrive in die Systeme integriert, in denen Ihre geplanten Touren angelegt sind. Dies kann ihr Tourenplanungs- oder Transport Management System oder eine andere Anwendung sein, die Sie zur Prozesssteuerung nutzen.

Die RESTful JSON API von PTV Drive&Arrive kann in allen gängigen Programmiersprachen verwendet werden und die Integration ist in einer detaillierten Dokumentation beschrieben.

Doch wie funktioniert der integrierte ETA-Service? Wenn Ihre Tour geplant und bereits zur Ausführung ist müssen sie Ihre Tourdaten an PTV Drive&Arrive übertragen um die so genannte SCEMIDs zurück zu erhalten, die Ihre Stationen identifizieren. Diese SCEMIDS müssen sie in Ihrem System speichern um die ETA Benachrichtigung zu abonnieren und diese mit den von Ihnen gewählten Akteuren der Lieferkette zu teilen. Sie können die SCEMIDS zur Beobachtung in verschiedenen Tools wiederverwenden. Darüber hinaus können Sie die Echtzeit ETA Anzeige-Fähigkeiten von PTV Drive&Arrive in die Benutzeroberfläche Ihrer Planungstools integrieren.

Wieviel kostet der Service?

Die gute Nachricht ist: Ein Großteil der PTV Drive&Arrive Schnittstelle ist kostenlos! Dank der öffentlichen API haben Sie keine initialen Integrationskosten und auch keine Wartungskosten. Egal wie viele Stops Ihre Tour hat, egal wie viele ETA Abonnenten ein Tourabschnitt hat, egal wie viele Installationen Ihrer Software Sie in Kombination mit PTV Drive&Arrive nutzen. Das einzige, was wir Ihnen berechnen ist die Anzahl der Touren die in unserem System zur Beobachtung gespeichert sind. Diese Abrechnung funktioniert indem wir jede angelegte Tour in PTV Drive&Arrive zählen und Ihnen dafür jeweils 0,15 EUR berechnen.

Möchten Sie mehr Informationen zu unserem Preis- und Integrationsmodell? Kontaktieren Sie uns für ein individuelles Angebot.

Das benötigen Sie

Integrieren Sie PTV Drive&Arrive in Ihr System

Step 1
Step 2
Step 3

1. Besuchen Sie unsere Developer Zone um einen detaillierten Überblick über unsere API und deren Integration in Ihr System zu bekommen.

2. Wenn Sie eigene Touren zur ETA- Überwachung an unser System senden möchten, benötigen Sie einen “Token”. Ein Token ist eine Art Zugangscode für bestimmte Funktionen des Systems. Er hat einen definierten Gültigkeitseitraum und erlaubt das Anlegen einer definierten Anzahl von Touren. Mit dem Token sind auch bestimmte Standardparameter des Systems verbunden, z.B. Profile etc. Wir zählen jede Tour, die mit diesem Token angelegt wurde und stellen Ihnen dafür die Nutzung in Rechnung.

3. Wenn Sie eine Tour in PTV Drive&Arrive angelegt haben, bekommen Sie eine SCEMID zurück. Jeder Stopp der Tour bekommt eine eindeutige SCEMID, mit der Sie die dazugehörige ETA abrufen können. Die SCEMIDs können Sie zudem frei an jeden verteilen, der an der ETA für den betreffenden Stopp interessiert ist.

BEISPIEL 1

Sie möchten eine eigene Tour anlegen

Um eine Tour in unserem System anzulegen, ist ein Token nötig. Mit Hilfe dieses Tokens kann man tour POST aufrufen. Die anzulegende Tour ist eine Sequenz von Stopps, wobei jeder Stopp eine eigene Koordinate und ein Servicezeitfenster hat. Das Fahrzeugprofil wird aus einer Reihe bereits vordefinierte Profile, wie z.B. LKW 40t, LKW 11.9t etc. gewählt. Für den Fahrer kann es sinnvoll sein, die bisherigen Fahrzeiten und Pausen zum Startzeitpunkt der Tour mit anzugeben, was die Berücksichtigung der Lenk- und Ruhezeiten erlaubt.

Bei Übermittlung einer Tour an die API unseres System, bekommt den Aufrufende der API diese angereichert mit SCEMIDs zurück.

Beispiel eines Tour-Objektes, das einen Stopp mit generierten SCEMIDs zeigt:

             
                      … {         
                        "coordinate": {                    
                        "locationX": 8.5634565,                
                        "locationY": 48.467235                
                        },
                        "earliestArrivalTime": "2014-01-30T14:15:00.0000000+01:00", 
                        "latestDepartureTime": "2014-01-30T15:15:00.0000000+01:00", 
                        "serviceTimeAtStop": 30,                  
                        "useServicePeriodForRecreation": true,              
                        "weightWhenLeavingStop": 6908,272              
                        }, … 
                       
             
                      … {         
                      "coordinate": {                    
                      "locationX": 8.5634565,                
                      "locationY": 48.467235                
                      },
                      "earliestArrivalTime": "2014-01-30T14:15:00.0000000+01:00", 
                      "latestDepartureTime": "2014-01-30T15:15:00.0000000+01:00", 
                      "serviceTimeAtStop": 30,                  
                      "useServicePeriodForRecreation": true,              
                      "weightWhenLeavingStop": 6908,272,
                      "scemid": "PJ7SAAEKNH"              
                      }, …
                    

Beispiel 2

Sie besitzen die SCEMIDs

Mit Hilfe einer SCEMID lassen sich schon zahlreiche Funktionen des Systems aufrufen, selbst wenn man die Tour nicht selbst angelegt hat oder ein Token besitzt. Egal aus welcher Quelle die SCEMID stammt, kann man mit Hilfe einer SCEMID dazugehörige ETA Benachrichtigungen abonnieren. Das ganze System ist asynchroner Natur und basiert auf dem Austausch von Nachrichten. Um ETA Benachrichtigungen zu erhalten muss man sich darauf abonnieren und einen Rückkanal angeben. Die Benachrichtigungen können auf zwei unterschiedliche Arten erfolgen: erstens durch Aufruf einer von Ihnen bereitgestellten URL, die Benachrichtigungen in einem von uns definierten JSON Format entgegennimmt, oder zweitens mittels einer SignalR Messaging Verbindung, welche Aufrufe an unterschiedlichste Geräte in verschiedenen Programmiersprachen ermöglicht.

BEISPIEL

             
                      {
                        "subscription": {
                         "notificationType": "CALLBACK_URL", 
                         "notificationDescription": {   
                          "callBackURL":"https://mydomain.com/mypath/mytarget", 
                          "ident": "your_identifier"
                         },
                         "scemid": "PJ7SAAEKNH"
                        }
                      }
                    
             
                      {
                        "notificationContentType":"ETA_INFO",
                        "notificationPayLoad":[{
                         "scheduledTime":"2014-01-30T14:15:00.0000000+01:00",
                         "estimatedTime":"2014-01-30T14:18:23:ss.0000000+01:00", 
                         "scemid":"PJ7SAAEKNH" 
                        }]
                      }